Kinesiologisches Tape

Beispiel über das Kinesiologische Tape angebracht am Patienten

Der japanische Chiropraktiker Kenzo Kase hat vor vielen Jahren herausgefunden, dass man Schmerzen lindern oder beseitigen kann, wenn man bestimmte Partien auf der Hautoberfläche mit besonderen Klebestreifen beklebt. Diese Behandlungsmethode bezeichnet man heute als "Kinesiologisches Taping". Es handelt sich um ein elastisches Klebeband, welches schnell, einfach und völlig problemlos angewendet werden kann. Es besteht aus einem hautfreundlichen Acrylkleber, der auf einen Baumwollstoff aufgetragen ist.

Das Kinesiologische Taping ist eine ganzheitliche und medikamentenfreie Therapiemethode mit einem außergewöhnlich breiten Anwendungsspektrum.

Was bewirkt das Kinesiologische Tape?

Beim Kinesiologischen Taping können verschiedene Wirk- weisen erzielt werden:

- Verbesserung der Muskelfunktion,

- Entfernung von Zirkulationseinschränkungen,

- Schmerzreduktion sowie

- Unterstützung der Gelenkfunktion.

Die Wirkung tritt in der Regel unmittelbar nach Aufkleben des Tapes ein. Durch das Auftragen des elastischen Verbandes kommt es zu einer Muskelentspannung und somit zu einer vermehrten Durchblutung sowie zu einer Stoffwechsel-Regeneration. Bei einem Lymphstau führt das Kinesiologische Tape zu einer Druckreaktion und damit zu einem beschleu- nigten Lymphstrom mit anschließender Regenerierung. Das Tape reizt bestimmte Rezeptoren der Haut: das körpereigene Schmerzdämpfungssystem wird aktiviert und der Schmerz wird damit vermindert.

 

Wann wird das KinesiologischeTape eingesetzt?

Das Kinesiologische Tape kann bei fast allen Schmerzzuständen und Bewegungseinschränkungen, aber auch bei zahlreichen anderen Symptomen angewendet werden. Beispiele hierfür sind unter anderem Rückenbeschwerden, Gelenkbeschwerden, Muskelverletzungen und Sehnenreizungen.

 

Wie verhalte ich mich mit einem Kinesiologischen Tape?

Das elastische Tape kann über mehrere Tage getragen werden. Sport und Duschen ist mit dem Tape problemlos möglich.

Nach einer Woche sollten Sie das Tape gegen ein neues auswechseln, da die Spannkraft und damit der Reiz auf den Körper mit der Zeit nachlassen.

 

Die Kosten des Kinesiologischen Tapes:

Bei dem Kinesiologischen Tape handelt es sich um eine individuelle Gesundheitsleistung (IGeL), deren Kosten über den Rahmen dessen hinausgeht, was die gesetzlichen Gesundheitskassen vergüten. Die genauen Kosten erfragen Sie bitte direkt in der Praxis.